28.05.2022

Großeinsatz des THW in Offenburg

Über 110 Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks waren am 25. und 26.05. zur Sicherung eines einsturzgefährdeten Gebäudes in Offenburg im Einsatz.

Offenburg. Die Ortsverbände Offenburg, Achern Emmendingen, Kehl, Lahr, Biberach/Baden, Lörrach, Freiburg, Baden-Baden und Karlsruhe des Technischen Hilfswerks wurden am 25. und 26.05. zur Sicherung eines akut einsturzgefährdeten Gebäudes in die Offenburger Innenstadt alarmiert. Dabei kamen beide Abstützsysteme des Technischen Hilfswerks zum Einsatz: Eine Seite des Gebäudes wurde mittels Einsatzgerüstsystems (EGS) gesichert, wofür die EGS-Bausätze aller Ortenauer Ortsverbände zusammengezogen wurden, während die längere Seite des Gebäudes mit dem Abstützsystem Holz (ASH) des Ortsverbands Achern abgestützt wurde. Die Einsatzkräfte begannen bereits in der Nacht auf den 26.05. mit dem Bau der Abstützkonstruktionen. Für den Aufbau des aus massiven Holzelementen bestehenden ASH wurde der Teleskoplader des Ortsverbands Biberach/Baden hinzugezogen. Während des gesamten Aufbaus wurde das Gebäude dauerhaft mit dem Einsatzstellensicherungssystems des Ortsverbands Baden-Baden überwacht, um Bewegungen des einsturzgefährdeten Gebäudes zu erkennen und so etwaige Gefahren für die Einsatzkräfte ausschließen zu können. Zusätzlich waren auch THW-Baufachberater aus Baden-Baden und Karlsruhe vor Ort. Die Sicherungsarbeiten dauerten bis zum Nachmittag des 26.05. an. 

Die Bergungsgruppe des Ortsverbands Freiburg wurde am 26.05. gegen 4:40 Uhr zur Unterstützung des Aufbaus des ASH und zur Ablösung der sich bereits seit dem Abend des 25.05. im Einsatz befindlichen Kräfte alarmiert. Insgesamt waren 9 THW Ortsverbände mit über 110 Einsatzkräften sowie die Feuerwehren Achern und Offenburg, das Deutsche Rote Kreuz und der Malteser Hilfsdienst im Einsatz.

 

Text: Zink/Ohler MediaTeam LVBW


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: