27.05.2023

Maiwaldblitz: 7. Jugendübung des Regionalbereichs Freiburg

Achern. Traditionell über das Himmelfahrt-Wochenende traf sich auch dieses Jahr der THW Nachwuchs aus insgesamt neun Ortsverbänden, um auf dem THW-eigenen Übungsgelände bei Achern zu zeigen, was sie können.

Das Motto „Maiwaldblitz“ der diesjährigen THW-Jugendübung vom 18. bis 21. Mai widmete sich ganz der Gefahrenlage Unwetter und Gewitter. Damit dies so echt wie möglich wirkte, sorgte der Ortsverband Biberach/Baden mit seiner Fachgruppe Sprengen. Bereits zum Auftakt am Donnerstagabend und auch zum Startschuss des Übungstags am Samstag schlug – mit Hilfe von Pyrotechnik – der „Blitz“ in eine Trafostation ein. Die daraus resultierende Schadenslage verteilte sich auf dem sechs Hektar großem THW-Gelände auf fünf Schauplätze, also Stationen. Ob verletzte Personen auf unwegsamen Gelände retten, eine Unfallstelle beleuchten oder Glutnester mit Hilfe einer 800 Liter-Tauchpumpe bekämpfen – alle Szenarien waren darauf angelegt, die 66 Kinder und Jugendlichen zwischen 10 und 17 Jahren ganz wie die Großen den Ernstfall üben zu lassen. Aus den Ortsverbänden Achern, Biberach/Baden, Freiburg, Kehl, Lahr, Lörrach, Offenburg, Rheinfelden und Waldshut-Tiengen wurden fünf gemischte Einsatzteams gebildet. So konnte die THW-Jugend sich untereinander austauschen und den gemeinsamen Einsatz üben.

Auch vor und nach dem Übungseinsatz hatten die rund 10 haupt- und ehrenamtlichen Mitglieder des Übungstabs sowie die neun Bundesfreiwilligendienstleistende für ein abwechslungsreiches Programm gesorgt: nachdem am Donnerstag die Zeltstadt aufgebaut war, lockte ein großes Sport und Spielangebot auf die Spielwiese. Am Tag darauf konnten die Kinder und Jugendlichen beim sogenannten FREizeitTAG die Umgebung erkunden: ob eine Führung durch den SWR in Baden-Baden, ein Besuch des Karlsruher Zoos, in die Kletterhalle oder mit dem Modellflugzeug in die Lüfte – hier war für alle etwas dabei. Bei der über mehrere Tage verteilten Lagerolympiade maßen sich die THW-Jugendgruppen unter anderem beim Tauziehen, einem Geschicklichkeitsparcours oder beim Bobbycar-Rennen. Und am Samstag wurde nach einer erfolgreichen Übung der Tag mit einer wilden Diskonacht beendet.

Foto- und Videoaufnahmen wurden sowohl aus der Luft durch den Trupp UL des Ortsverbands Breisach als auch am Boden vom Mediateam des Landesverband Baden-Württemberg gemacht. Die Fachgruppe LogV des THW Ortsverbands Achern sorgte an allen vier Tagen für das leibliche Wohl. Das DRK Bischoffingen war für den Notfall bereit, so dass alle am Sonntag wieder gesund und munter den Heimweg antreten konnten.

Auch in diesem Jahr hat die THW-Jugendübung des Regionalbereichs Freiburg sehr großen Spaß gemacht! Allen Beteiligten, Organisatoren Unterstützenden und Teilnehmenden sei daher für das Gelingen ein großes Dankeschön ausgesprochen


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: