13.04.2022

THW nach Einsturz eines Abwasserkanals im Einsatz

Die Ortsverbände Emmendingen, Freiburg und Offenburg waren am 11. und 12.04. nach einem Einsturz eines Abwasserkanals zum Schutz der Umwelt im Einsatz.

Freiburg. Die Fachberater des Ortsverbands Freiburg wurden am Mittag des 11.04. an den Radweg parallel zur Lembergallee gerufen. Dort kam es in einem Abwasserkanal des Industriegebiets zu einem Rückstau und einem Teileinsturz der Kanalisation. Um zu verhindern, dass Industrieabwässer in den Moosbach laufen und diesen verunreinigen wurde die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk hinzugezogen. Während Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehr Freiburg den eingestürzten Bereich mit Sandsäcken sicherten, überbrückte die Fachgruppe Infrastruktur des THW Freiburg den defekten Kanalabschnitt mit Schmutzwasserpumpen. Zusätzlich wurde die Fachgruppe „Wasserschaden/Pumpen“ des Ortsverbands Offenburg mit weiterer Pump- und Schlauchausstattung sowie die Fachgruppe „Elektroversorgung“ des Ortsverbands Emmendingen zur Stromversorgung der Schmutzwasserpumpen, alarmiert. Pünktlich zum Einbruch der Dunkelheit leuchtete die Fachgruppe „Notversorgung“ des Ortsverbands Freiburg die Einsatzstelle mit LED-Flächenleuchten aus, um das Arbeiten an den Pumpen zu erleichtern. Über Nacht betreuten weitere Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks die Pumpstrecke zur regelmäßigen Kontrolle der Pegelstände. Am Morgen des 12.04. konnte die Einsatzstelle an eine Fachfirma übergeben werden. Im weiteren Verlauf des Einsatzes wurde auch die Fachgruppe „Räumen“ des Ortsverbands Freiburg hinzugezogen, die mithilfe ihres Radbaggers eine durch den Einsturz entstandene Grube auffüllte, um ein weiteres Einbrechen zu verhindern. Der Einsatz konnte gegen 16 Uhr erfolgreich abgeschlossen werden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: