23.03.2022

THW Freiburg unterstützt Aufbau eines Aufnahmezentrums für Geflüchtete

Der Ortsverband Freiburg unterstützte das Regierungspräsidium Freiburg bei der Logistik rund um den Aufbau eines neuen Aufnahmezentrums für Geflüchtete in Offenburg.

Zusammen mit den Ortsverbänden Lahr und Emmendingen unterstützte der Ortsverband Freiburg am 17.03. mit 6 Helferinnen und Helfern und 2 Fahrzeugen den Aufbau eines neuen Aufnahmezentrums für Geflüchtete aus der Ukraine auf der Messe Offenburg, dass als Außenstelle zur Landeserstaufnahmestelle (LEA) in Freiburg durch das Regierungspräsidium Freiburg betrieben wird. Die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks transportierten Betten und Matratzen für die Notunterkunft, in der bis zu 500 Menschen untergebracht werden können. Gemeinsam mit Kräften der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und des Malteser Hilfsdiensts sowie Kräften der Ortsverbände Offenburg und Kehl unterstützen die Ehrenamtlichen den Aufbau.

Das Technische Hilfswerk ist derzeit bundesweit im Einsatz, um die Aufnahme geflüchteter Menschen aus der Ukraine zu unterstützen. Der Ortsverband Freiburg war bereits am 09.03. im Rahmen der Amtshilfe für das Regierungspräsidium Freiburg zur technisch-logistischen Unterstützung des Aufbaus von Unterkünften für Geflüchtete im Einsatz.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: